Neuer Stadtteil mit neuem Namen

In Horw entsteht ein neuer Stadtteil. Nach der Genehmigung durch die Luzerner Regierung, erhielt das Projekt den neuen Namen «Horw Mitte». Investiert werden sollen 600 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
In dieser Region soll das Projekt «Horw Mitte» realisiert werden. (Bild: Janina Noser/Neue LZ)

In dieser Region soll das Projekt «Horw Mitte» realisiert werden. (Bild: Janina Noser/Neue LZ)

Der Bebauungsplan zur Zentrumszone Bahnhof Horw hat eine weitere Hürde genommen. Nachdem der Plan in den betroffenen Gemeinden Horw und Kriens aufgelegt wurde und auch die Einwohnerräte der beiden Gemeinden das Geschäft behandelt haben, hat in einem letzten Schritt im Januar auch der Regierungsrat des Kantons Luzern seine Genehmigung erteilt.

Laut einer Mitteilung der Gemeinde Horw könne nun mit der Ausarbeitung von Baugesuchen begonnen werden. Als eines der ersten Projekte soll das vierzehngeschossige Hochhaus am Kreisel Bahnhof, welches die Gemeinde zum Verkauf ausgeschrieben hat, erstellt werden. Die ersten Bagger sollen 2013 auffahren.

Neuer Name: «Horw Mitte»

Um zu signalisieren, dass nach langer Erarbeitung der Planungsinstrumente nun die Realisierungsphase beginne, seien sich Grundeigentümer und Gemeinde einig gewesen, dass der Arbeitstitel «Südbahnhof» nun durch eine neue Bezeichnung ersetzt werden soll. Ab sofort heisse die weitere Bauentwicklung rund um den Bahnhof Horw «Horw Mitte».

In den kommenden rund 20 Jahren werde zwischen Zentrum und Hochschule ein neuer Stadtteil heranwachsen. Entstehen sollen rund 520 Wohnungen und 1700 Arbeitsplätze. Das Planungsgebiet ist insgesamt 110'000 Quadratmeter gross. Das Investitionsvolumen beträgt 600 Millionen Franken.

pd/bep