NEUES BUCH: Kabarettist Emil Steinberger hat einen zweiten Sohn

Demnächst veröffentlicht Emil Steinberger sein Buch «Lachtzig». Der Kabarettist beichtet darin eine Affäre.

Merken
Drucken
Teilen
Emil Steinberger bei einem Auftritt mit dem Programm «Feuerabend» im Bernhardtheater Zürich im Jahr 1981.

Emil Steinberger bei einem Auftritt mit dem Programm «Feuerabend» im Bernhardtheater Zürich im Jahr 1981.

kä. Emil Steinberger (80) hat einen zweiten Sohn. Dies beichtet der Schweizer Kabarettist im Buch «Lachtzig», das demnächst veröffentlicht wird. Der aussereheliche Spross heisst Martin, ist 32-jährig und lebt in Deutschland. Dies schreibt die Zeitung «Schweiz am Sonntag» in ihrer aktuellen Ausgabe.

Bisher war nur bekannt, dass Emil in erster Ehe mit Ehefrau Maya einen Sohn gezeugt hat, den heute 43-jährigen Philipp Steinberger.

Flucht nach New York

Im Jahr 1981 liess sich Emil auf eine aussereheliche Affäre ein. Der beliebte Kabarettist schwängerte seine Geliebte. Erst 1987 beichtete der Ehrenbürger der Stadt Luzern seiner damaligen Ehefrau Maya den Seitensprung. In der Folge reichte sie die Scheidung ein. Auch der kleine Martin wusste lange nicht, dass Emil sein leiblicher Vater ist. Die Situation erwies sich für alle Beteiligten als sehr belastend.

Aus Emils engem Umfeld ist zu erfahren, dass er 1993 wohl auch aus diesem Grund für sechs Jahre nach New York floh. 1999 heiratete er dort Niccel Kristuf. Mit ihr lebt er heute in Montreux am Genfersee.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.