Zentralschweiz
Notruf-Nummern sind wieder erreichbar

Die Notfallnummern 112, 117, 118 und 144 waren seit Donnerstagabend teilweise nicht erreichbar. Die Störung herrschte schweizweit. Inzwischen konnte die Swisscom das Problem beheben.

Merken
Drucken
Teilen
Fast die ganze Schweiz war von der Störung betroffen.

Fast die ganze Schweiz war von der Störung betroffen.

Bild: Keystone

In der Nacht auf Freitag ist es zu einer Störung bei der Notruf-Kommunikation gekommen. Davon betroffen waren mehrere Kantone, darunter auch die Zentralschweiz. Es ging um die Nummern 117, 118, 144 und 112. Die Störung trat laut der App «Alert Swiss» ab 23.40 Uhr auf. Wie die Swisscom mitteilte, sind Anrufe aufgebaut und nach wenigen Sekunden abgebrochen worden. Nicht betroffen war das Mobilnetz.

Im Verlauf des Freitagmorgens konnte die Swisscom Entwarnung geben: Die Situation habe sich stabilisiert. «Sämtliche Telefonieservices inklusive Notrufnummern sind seit 7.53 Uhr wieder vollumfänglich verfügbar», teilte das Telekommunikationsunternehmen mit. Die Fehlerquelle sei erfolgreich isoliert worden. Man arbeite weiterhin intensiv an der Analyse der Störungsursache und die Systeme würden weiterhin beobachtet.

Auch die Luzerner Polizei gab am Freitagmorgen Entwarnung. In einer Mitteilung schrieben die Behörden: «Diese Störung konnte in der Zwischenzeit behoben werden. Die Blaulichtorganisationen sind wieder normal erreichbar. Wir bitten die Bevölkerung von ‹Testanrufen› abzusehen und die Leitungen für echte Notfälle freizuhalten.»

Bei der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei wurden die Notrufnummern 117 und 118 systemmässig auf Mobiltelefone umgeleitet. Aus diesem Grund waren diese Nummern grösstenteils erreichbar.

Die Ursache der Störung sei noch unklar. Entsprechende Abklärungen bei der Swisscom sind im Gange.

Die Zuger Polizei meldete via Twitter:

Auch die Urner, Nidwaldner und die Schwyzer Polizei sind wieder normal via Notrufnummer erreichbar. Ob die Obwaldner Polizei von der Störung betroffen war, ist unklar.

In jüngster Zeit gab es bei der Swisscom immer wieder Störungen – auch mit Notrufnummern. Alleine im Frühjahr 2020 kam es zu vier landesweiten Pannen. Die Swisscom-Spitze musste sich daraufhin vor dem Parlament und dem Bundesrat erklären. (zfo/pit/abi)