NIDWALDEN: Vier Regierungsratsmitglieder treten zurück

Am Dienstag haben vier Nidwaldner Regierungsräte ihren Rücktritt auf Ende Juni 2010 bekannt gegeben. Dies sind Beat Fuchs (FDP), Lisbeth Gabriel (CVP), Beatrice Jann (FDP) und Leo Odermatt (Grüne Nidwalden).

Drucken
Teilen
Leo Odermatt, Besatrice Jann, Lisbeth Gabriel und Beat Fuchs (v.l.). (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Leo Odermatt, Besatrice Jann, Lisbeth Gabriel und Beat Fuchs (v.l.). (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der Landamman Leo Odermatt, Landesstatthalter Beat Fuchs, Regierungsrätin Lisbeth Gabriel und Regierungsrätin Beatrice Jann stellen sich nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.

Damit legen vier von sieben Regierungsräten ihr Amt per 30. Juni 2010 nieder, wie die Staatskanzlei Nidwalden bekannt gibt. Die Gesamterneuerungswahlen werden am 7. März 2010 stattfinden, wobei sich die bisherigen Ratsmitglieder Gerhard Odermatt (FDP), Hugo Kayser (CVP) und Ueli Amstad (SVP) zu einer weiteren Amtszeit zur Verfügung stellen. 

Odermatt (61) und Fuchs (61) waren seit 1998 Regierungsratsmitglieder in Nidwalden. Gabriel und Jann (57) wurden beide 2002 in den Regierungsrat gewählt. Als Gründe geben die Abtretenden unter anderem mehr Zeit mit der Familie und Freunden an. Odermatt sagt, er wolle Ermüdungserscheinungen zuvor kommen und Fuchs möchte zudem jüngeren Kräften Platz machen.

ost