NIDWALDNER KANTONALBANK: «Solides Ergebnis» trotz der Finanzkrise

Da könnten Grossbanken vor Neid erblassen: Die NKB schreibt 14,92 Millionen Reingewinn, sogar leicht mehr als im Vorjahr – und das trotz Finanzkrise.

Drucken
Teilen
Bankratspräsident Viktor Furrer spricht zu den Partizipanten. (Bild Kurt Liembd)

Bankratspräsident Viktor Furrer spricht zu den Partizipanten. (Bild Kurt Liembd)

Er habe noch nie ein so bewegtes Jahr erlebt wie das vergangene, sagte Markus Grünenfelder, Direktor der Nidwaldner Kantonalbank (NKB), anlässlich der Partizipantenversammlung in Hergiswil. Wohlgemerkt: Markus Grünenfelder ist seit 40 Jahren im Bankengeschäft. Mit 14,92 Millionen Franken Reingewinn lässt die NKB wohl einige Grossbanken vor Neid erblassen.

Grund zur Freude hatten deshalb auch die 1222 Partizipanten der NKB an der Versammlung: Der Wert eines Partizipationsscheins ist trotz Finanzkrise unverändert bei 2250 Franken geblieben. Und wie es sich an solchen Versammlungen gehört, wurde nicht nur viel gesprochen, sondern auch gegessen, getrunken und musiziert. Wie jedes Jahr erhielten alle Besucher das traditionelle Nidwaldner Bratchäsli mit auf den Heimweg.

Kurt Liembd

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.