NO BILLAG: Gewerbeverband beschliesst Stimmfreigabe

Drucken
Teilen

Die Luzerner Gewerbekammer, das wirtschaftspolitische Organ des Gewerbeverbands Kanton Luzern, beschloss für die No-Billag-Initiative, die am 4. März zur Abstimmung kommt, Stimmfreigabe. Das hat der Verband mitgeteilt. Die zweite nationale Vorlage zur Finanzordnung 2021 wurde einstimmig angenommen. Die SP-Initiative «Zahlbares Wohnen für alle» wurde von den Delegierten ohne Gegenstimme abgelehnt.

rem