NOSTALGIEZUG: Das «Seetal-Krokodil» ist zurück

In Oensingen ist am Mittwoch das letzte überlebende «Seetal-Krokodil» in neuem Glanz präsentiert worden. Bald fährt die Lok ins Seetal.

Drucken
Teilen
Die Lokomotive beim Bahnhof Oensingen. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Lokomotive beim Bahnhof Oensingen. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Am Mittwoch durfte sie endlich wieder auf die Schienen: Die De 6/6 15301, Maximalgeschwindigkeit 40 Stundenkilometer, besser bekannt unter dem Namen «Seetal-Krokodil». Als Rangierlok war sie während 56 Jahren – von 1926 bis 1983 – auf der Seetalstrecke unterwegs.

13'000 Arbeitsstunden investiert
Nun gings auf eine Probefahrt zwischen Oensingen und Balsthal SO. «Während 13 Jahren haben wir jährlich mindestens 1000 Stunden in die Restauration gesteckt», sagt Heinz Kamber, Geschäftsführer der Oensingen-Balsthal-Bahn, welche die Lok besitzt

In Zukunft soll die Lok in Brugg oder Hochdorf stationiert sein. Am 7. September fährt sie zum 125-Jahr-Jubiläum der Seetalbahn nach Hochdorf. Ausserdem kann sie von Privatpersonen auf dem ganzen normalspurigen SBB-Netz gemietet werden.

Walter Schnieper und Luzia Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.