NOTTWIL: Grosseinsatz für die Spitzen Leichtathletik

In Nottwil messen sich am Sonntag Spitzenathleten der Leichtathletik. Der Wechsel des Austragungsortes von Luzern nach Nottwil stellt die Veran­stalter vor grosse Herausforderungen.

Drucken
Teilen
Die Aufbauarbeiten für in Nottwil für Spitzenleichtathletik Luzern sind in vollem Gange. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Die Aufbauarbeiten für in Nottwil für Spitzenleichtathletik Luzern sind in vollem Gange. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

In der Leichtathletikanlage des Schweizer Paraplegikerzentrums in Nottwil wächst eine Tribüne langsam in die Höhe. Hier entsteht die Wettkampfstätte für das Meeting «Spitzen Leichtathletik Luzern» vom kommenden Sonntag. Der Stadionneubau auf der Luzerner Allmend führt dazu, dass der sportliche Grossanlass dieses Jahr in Nottwil durchgeführt wird.

«Natürlich ist der Alternativstandort mit Mehraufwand verbunden», sagt Kurt Zingg, Logistikverantwortlicher des Veranstalters. Und Martin Emmenegger, Dienstchef der Zivilschützer, fügt hinzu: «Ich bin nun schon zum siebten Mal mit dabei. Hier in Nottwil ist der Aufbau eine spezielle Herausforderung.» Insgesamt entstehen der Stadt und dem Kanton Luzern rund 10'000 Franken Mehrkosten.

Beda Lötscher

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.