NOTTWIL: Gute Vereinsführung kann jetzt gelernt werden

Swiss Olympic hat einen Vereinsmanagement–Ausbildung konzipiert. Die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) bietet den Lehrgang als Partner in der Zentralschweiz an.

Drucken
Teilen

«Die Ansprüche an Vereine und ihr Management sind gestiegen. Begriffe wie Marketing, Teamführung, Motivation und Finanzplanung haben Einzug gehalten in die Vereinsarbeit», heisst es in einer Medienmitteilung. Es gehe nicht mehr nur darum, gemeinsam Sport zu treiben, sondern auch um Fragen der Mittelbeschaffung, der Jugendförderung oder der Beratung von lokalen Behörden. Zum Beispiel wenn es darum gehe, neue Anlagen zu bauen und Trainingsgeräte anzuschaffen, heisst es weiter.

Ab Herbst 2008 im Angebot
Zusammen mit Sportverbänden und Ausbildungsfachleuten hat Swiss Olympic die Vereinsmanagement-Ausbildung VMA entwickelt. Nun hat sie eine Vereinbarung mit der SPV unterzeichnet, die den Kurs ab Herbst 2008 in der Zentralschweiz anbieten wird.

Der in Nottwil stattfindende Lehrgang richtet sich an ehren- und hauptamtliche Vorstandsmitglieder von kleinen, mittleren und grossen Vereinen oder Anwärter auf einen Vorstandsposten. In der Zentralschweiz gibt es rund 1500 Sportvereine, 800 davon im Kanton Luzern.

scd