NOTTWIL: Millionenschwerer Fehler auf Stimmzettel

Am 9. Juni wird in Nottwil über ein Darlehen von 900'0000 Franken für das Projekt «altersgerechtes und hindernisgerechtes Wohnen in Nottwil» abgestimmt – so steht es auf dem Wahlzettel. In Tat und Wahrheit handelt es sich jedoch lediglich um ein Darlehen in der Höhe von 900'000 Franken.

Drucken
Teilen
Der Stimmzettel für die kommunale Volksabstimmung vom 9. Juni in Nottwil. (Bild: PD)

Der Stimmzettel für die kommunale Volksabstimmung vom 9. Juni in Nottwil. (Bild: PD)

Beim Stimmzettel für die kommunale Volksabstimmung vom 9. Juni über die Gewährung eins Darlehens für das Projekt altersgerechtes und hindernisfreies Wohnen Awondo AG hat sich ein Fehler eingeschlichen. Wie die Gemeinde Nottwil am Freitag mitteilte, handelt es sich beim nachrangigen Darlehen nicht um 900‘0000 Franken (neun Millionen Franken), wie im gelben Stimmzettel irrtümlicherweise abgedruckt sondern lediglich um 900‘000 Franken (neunhunderttausend Franken).

Die abgegebenen Stimmzettel behalten ihre Gültigkeit und können verwendet werden. Die bereits eingereichten Stimmzettel sind ebenfalls gültig und eine Zustimmung bezieht sich folglich auf den Betrag von 900‘000 Franken.

Die Gemeinde Nottwil informiert die Stimmberechtigten über diesen Fehler per Homepage, Anschlagskasten und «Nottwil Aktuell».

pd/zim