NOTTWIL: Raubüberfall aus dem Jahr 2007 geklärt

Im August 2007 haben zwei maskierte Männer eine Gärtnerei in Nottwil überfallen. Die Täter sind aufgrund einer DNA-Spur überführt worden.

Drucken
Teilen

Der Raubüberfall ereignete sich am 13. August 2007 in Nottwil. Wie es in einer Mitteilung der Strafuntersuchungsbehörden des Kantons Luzern heisst, haben zwei maskierte und bewaffnete Männer damals kurz vor 17.30 Uhr eine Gärtnerei betreten und eine Mitarbeiterin sowie einen Kunden bedroht. Die Männer haben aus der Geschäftskasse Bargeld erbeutet und
sich geflüchtet. Auf der Flucht verloren sie eine Mütze, welche die Polizei sicherstellte und auf DNA-Spuren überprüfte.

Mitte Februar 2009 haben vier Männer in der Stadt Luzern zwei Passanten bedroht und einem Opfer Bargeld abgenommen. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlung wurde festgestellt, dass die DNA einer der vier Männer mit der sichergestellten DNA auf der Mütze aus dem Raubüberfall übereinstimmte, heisst es in der Mitteilung.

Die beiden mutmasslichen Täter wurden festgenommen und in Untersuchungshaft versetzt. Beide Männer sind geständig. «Der Raubüberfall war eine spontane Idee – die Gärtnerei haben wir zufällig ausgewählt», gab einer der Männer der Polizei zu Protokoll. Die beiden mutmasslichen Täter sind 21 und 23 Jahre alt und stammen aus der Schweiz. Sie wohnen in Emmenbrücke und Luzern.

ana