OBERDORF: Strasse entschärft gefährlichen Bahnübergang

Der gefährliche Bahnübergang Kleinlehli in Oberdorf wird geschlossen. Künftig gelangt man über eine Verbindungs­strasse zum Hof.

Drucken
Teilen
Beim Bahnübergang Kleinlehli sind die Baumaschinen aufgefahren. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Beim Bahnübergang Kleinlehli sind die Baumaschinen aufgefahren. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Er ist der erste Bahnübergang, der aus Sicherheitsgründen jetzt schon aufgelöst wird. Wegen seiner Nähe zur Engelberg-strasse ist der Bahnübergang Kleinlehli einer der besonders gefährlichen. Mehrere Unfälle ereigneten sich in den ver-gangenen Jahren an diesem nur mit einem Andreaskreuz versehenen Bahnübergang.

Hofbesitzer Josef Odermatt hat sich mit der Zentralbahn geeignet, den Bahnübergang zu schliessen. Eine Sanierung wäre zu aufwendig gewesen, sogar die Strasse hätte verschoben werden müssen. Darum hätte nach Einschätzung Odermatts das Bundesamt für Verkehr die Sanierung dieses Bahnübergangs auch nicht bewilligt.

Nun wird eine Verbindungsstrasse gebaut, die vom nahe gelegenen gesicherten Bahnübergang Lehli/Neuweg beim Café Bodärotli entlang des Bahngleises zu Odermatts Hof führt. In etwa drei Wochen sollten die Arbeiten abgeschlossen sein.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.