Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ÖFFENTLICHER VERKEHR: Ab Sonntag gelten neue Tarife

Mit dem Fahrplanwechsel wird in der Region Luzern ein neues Tarifsystem eingeführt. Manche Busbenützer zahlen dann deutlich mehr, andere dafür weniger.
Philipp Zurfluh
Neue Tarifzonen in der Stadt Luzern. (Bild: Grafik: web; ls. Quelle: Passepartout)

Neue Tarifzonen in der Stadt Luzern. (Bild: Grafik: web; ls. Quelle: Passepartout)

Philipp Zurfluh

Der Tarifverbund Passepartout, der die Kantone Luzern, Ob- und Nidwalden umfasst, hat den Zonenplan für die neue Fahrplanperiode 2015 stark umgestaltet. Das Wirrwarr von 35 Abo- und 79 Billettzonen wird dabei entflechtet. Neu gibt es nur noch 29 Zonen, welche mehrheitlich grösser sind als heute.

Agglo-Gemeinden profitieren

Vom neuen Zonenplan profitieren vor allem die Agglomerationsgemeinden in der Region Luzern. Heute bestehen die Stadt und die Agglomeration aus vier verschiedenen Billettzonen. Neu entsteht eine einzige Agglomerationszone rund um die Stadt Luzern. Der Vorteil: Künftig kann man beispielsweise ohne Zonenwechsel von Obernau nach Ebikon fahren. Heute ist die Strecke noch in drei Zonen eingeteilt. Das wirkt sich auch positiv auf den Preis aus: Die Preise für Fahrten beispielsweise von Kriens oder Emmen nach Luzern sinken von 3.20 auf 3.00 Franken (mit Halbtax). Auch wer von ausserhalb in die neue Agglo-Zone fährt, kommt meist günstiger weg obwohl die Zone 10 für die Berechnung jeweils doppelt zählt. Ein Billett Sempach–Luzern kostet zum Beispiel neu 4.20 Franken (vorher 4.50 Franken).

In der Stadt wirds teurer

Dafür muss für Busfahrten innerhalb der Stadt Luzern tiefer in die Tasche gegriffen werden als heute (von 2.80 auf 3.00 Franken). Die Preise für die meisten Abonnemente steigen durch die neue Zoneneinteilung ebenfalls an zum Teil sogar drastisch (siehe Tabelle rechts).

Preise steigen um 2,6 Prozent

Die Preiserhöhungen haben allerdings nicht nur mit der Einführung der neuen Tarifzonen zu tun. Die neuen Preise basieren auf einer nationalen Tariferhöhung beim ÖV von 2,6 Prozent. Durch die neue Zoneneinteilung kommt es auf gewissen Strecken zu Preissprüngen nach oben und unten. Insgesamt sollen sich die Einnahmen aus dem Billett- und Aboverkauf aber lediglich um die genannten 2,6 Prozent erhöhen. Daniel Meier, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Luzern (VVL), sagte kürzlich gegenüber unserer Zeitung: «Das Fortbewegen und Ticketlösen wird für die Fahrgäste definitiv einfacher. Der ÖV kann in der Stadt und Agglomeration unbeschränkt benutzt werden, ohne dass eine zusätzliche Zone gelöst werden muss.»

Die Zonenänderungen haben auch Einfluss auf kürzlich gekaufte Abonnemente und Mehrfahrtenkarten. Diese behalten zwar nach dem 14. Dezember ihre Gültigkeit, allerdings nur eingeschränkt (siehe Kasten rechts).

Änderungen auf VBL-Linien

Der Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag bringt in der Region Luzern nicht nur ein neues Tarifsystem, sondern auch Änderungen bei den Buslinien selber. Dies sind die wichtigsten Fahrplanänderungen ab dem 14. Dezember:

  • Linie 2:Die Busse nach Emmenbrücke fahren in Luzern ausnahmslos auf dem Bahnhofplatz ab. Bisher musste man abends jeweils auf der Seite der Hauptpost einsteigen.
  • Linie 10:Obergütsch Richtung Bahnhof Luzern: Aufhebung Haltestelle Klosterstrasse und neue Haltestelle Zähringerstrasse (Abfahrten 1 Minute früher als Klosterstrasse bisher).
  • Linie 12:Littau Richtung Bahnhof Luzern: Ab 22 Uhr um 8 Minuten frühere Abfahrtszeiten (22.29, 22.59, 23.29, 23.59, 0.29 ab Ruopigenhöhe).
  • Linie 16:Horw Richtung Kriens: Um1 bis 2 Minuten veränderte Abfahrtszeiten, dadurch optimierte Umsteigemöglichkeiten von/auf S-Bahn in Horw Bahnhof und Kriens Mattenhof.
  • Linie 26:Luzern/BrüelstrasseEbikon Ottigenbühl: Ab 20 Uhr geänderte Abfahrtszeiten, dadurch optimierte Anschlüsse zwischen Linie 7 und 26 im Unterlöchli.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.