Öko-Steuer: Rat will Abklärungen

Der Luzerner Kantonsrat befindet noch nicht über eine ökologischere Motorfahrzeugsteuer. FDP und CVP haben sich durchgesetzt.

Drucken
Teilen
In der Prüfhalle des Luzerner Strassenverkehrsamts wird ein Auto kontrolliert. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

In der Prüfhalle des Luzerner Strassenverkehrsamts wird ein Auto kontrolliert. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Die Ökologisierung der Motorfahrzeugsteuer wird erst im neuen Jahr im Parlament behandelt. CVP und FDP haben sich dafür eingesetzt - um an der Vorlage noch Anpassungen vorzunehmen. Insbesondere mit dem TCS, dem VCS und dem Gewerbeverband des Kantons Luzern will die zuständige Kantonsratskommission ein Hearing durchführen.

Neue Erkenntnisse durch TCS
«Als die Vorlage im November behandelt wurde, lagen nicht alle Fakten auf dem Tisch», sagte die CVP-Sprecherin Inge Lichtsteiner (Egolzwil). «TCS und Gewerbeverband meldeten sich nachträglich, wodurch sich absolut neue Erkenntnisse ergaben.» Neu soll bei der Berechnung der Steuer nicht nur der Hubraum, sondern auch die Motorenleistung ausschlaggebend sein.

Luzia Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.