ÖV: 2'780 besorgte Pendler kämpfen um Buslinie 51

Die Buslinie 51 soll nach den Plänen des Verkehrsbundes Luzern (VVL) ab Ende 2015 nur noch zwischen Rothenburg und Rain verkehren. Gemeinde- und Parteivertreter reichten nun eine Petition zum Erhalt ihrer Direktverbindung zum Bahnhof Luzern ein.

Drucken
Teilen
Die Petition mit 2'780 Unterschriften wurde dem Verwaltungsrat des VVL von den Gemeinderäten und Parteien der Gemeinden Rothenburg und Rain übergeben. (Bild: PD)

Die Petition mit 2'780 Unterschriften wurde dem Verwaltungsrat des VVL von den Gemeinderäten und Parteien der Gemeinden Rothenburg und Rain übergeben. (Bild: PD)

Noch ist Rothenburg gut in das regionale Verkehrsnetz eingebunden: Die Buslinien 50, 51, 52 wie auch die Bahnlinie S 18 verbinden die Gemeinde mit dem Bahnhof Luzern. Dies soll sich bald ändern. Die Buslinie 51 soll nach den Plänen des VVL ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 nur noch zwischen Rain und Rothenburg verkehren. So würde der heute bestehende 15-Minuten-Takt mit dem Bus entfallen und ein 30-Minuten-Takt in die Stadt eingeführt, der ein Umsteigen auf die S-Bahn in Rothenburg erfordert.

Schon bei der Verkündung der Umbaupläne durch den VVL im November hatte der Rothenburger Gemeinderat Widerstand angekündigt. Am Dienstag wurde nun vom Gemeinderat und den Ortsparteien von Rain und Rothenburg eine Petition zu Handen des Verwaltungsrates der VVL eingereicht. Insgesamt 2'780 besorgte Pendler setzten darauf ihre Unterschrift und drücken damit ihren Unmut über den «Leistungsabbau auf einer stark wachsenden Buslinie» aus. Die Petition fordert den Erhalt der Busverbindung 51 bis zum Bahnhof Luzern.

pd/bev/uus