OFFENE TÜR: Am Sonntag den FC Luzern hautnah erleben

Am Sonntag findet auf der Luzerner Allmend der Tag der offenen Tür des FC Luzern statt. Unter dem Motto «FCL hautnah» soll ein Einblick in den Alltag des Fussballklubs gegeben werden. Auch DJ BoBo wird da sein.

Drucken
Teilen
Jean Michel Tchouga versucht sich gegen Plaffeiens Goalie Roger Wingeier durchzusetzen. (Bild Keystone)

Jean Michel Tchouga versucht sich gegen Plaffeiens Goalie Roger Wingeier durchzusetzen. (Bild Keystone)

Um 10 Uhr startet das Ereignis mit einem öffentlichen Training auf dem Hauptplatz. Mit Moderator Reto Eicher werden die Trainingsmethoden des Chef-, Assistenz- und des Goalietrainers unter die Lupe genommen. Ab 12.30 Uhr kann jeder auf der grössten Autogrammstrasse der Schweiz sein persönliches Autogrammkartenset von Zibung, Seoane, Tchouga & Co. unterschreiben lassen. Um 14.30 Uhr beginnt ein Fussballspiel der etwas anderen Art: Der FC Luzern trifft auf das Prominententeam «Bobo Magic» von Beiratsmitglied DJ Bobo alias René Baumann.

Mit dem FCL in die Südtürkei fahren
Um 11.30 Uhr kommen die kleinen Besucher mit einer Zauber- und Slapstickshow auf ihre Kosten. Zu jeder vollen Stunde stehen Luzerner Bands auf der Bühne. Bei der Tombola kann eine Reise ins Trainingslager des FC Luzern in der Südtürkei gewonnen werden. Bei der Tombola kann eine Reise ins Trainingslager des FC Luzern in der Südtürkei gewonnen werden. Die IG Sport Luzern plus präsentiert zudem zwei Gesprächsrunden mit Gästen aus Politik, Sport, Wirtschaft, Kultur und Tourismus.

Doch ist dies angesichts der nicht aufhören wollenden Niederlagenserie nicht der falsche Zeitpunkt für einen Tag der offenen Tür? Sabine Haidan, Leiterin Marketing beim FCL, sagt dazu: «Gerade in der momentan schwierigen sportlichen Situation benötigen wir jede Unterstützung von Fans und Sympathisanten.»

scd

Zisch ist vor Ort und blickt hinter die Kulissen. Das Video gibts ab Sonntagabend zu sehen.