Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

OFFENER BRIEF: 200 Unterschriften an die Bischofskonferenz

Eine Gruppe von Theologiestudierenden der Universität Luzern lancierte zur Aufhebung der Exkommunikation der vier Bischöfe der Pius-Bruderschaft durch Papst Benedikt XVI. einen Offenen Brief an die Schweizerische Bischofskonferenz.

Am 24. Januar wurde bekannt, dass der Papst die Exkommunikation für vier Bischöfe aus der Bruderschaft Pius X. aufhebt. Besonders die Aufhebung der Exkommunikation des britischen Holocaust-Leugners Richard Williamson (68) durch die katholische Kirche hat für hohe Wellen gesorgt. Für weiteren Zündstoff sorgte am (heutigen) Donnerstag ein neuer Fall einer Holocaust-Leugnung aus den Reihen der Bruderschaft Pius X durch Pater Floriano Abrahamowicz.

Laut einer Medienmitteilung der Katholischen Kirche Stadt Luzern haben nun innerhalb von zwei Tagen mehr als zweihundert Personen – mehrheitlich Theologen oder in der Pastoral tätige Personen – den Brief unterschrieben und damit ihren Protest und ihre Sorge gegenüber den jüngsten Ereignissen in der katholischen Kirche Ausdruck gegeben.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.