Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Orientalische Beiz eröffnet in Himmelrich-Überbauung

LUZERNER NEUSTADT ⋅ In einem Jahr werden die ersten Wohnungen der Himmelrich-Überbauung der Allgemeinen Baugenossenschaft Luzern (ABL) bezogen. Inzwischen sind die ersten Mieter der Gewerberäume im Erdgeschoss bekannt. Darunter befindet sich eine neue Beiz.

Younes El Kinani und seine Frau Franziska Rohrer werden in der Himmelrich-Siedlung das orientalische Restaurant Majorelle betreiben, wie dem ABL-Mitgliedermagazin zu entnehmen ist. El Kinani stammt ursprünglich aus Marokko und betreibt in der Luzerner Neustadt gemeinsam mit Lavinja Keller bereits das Restaurant Barbès. Weiter werden Jürg Lischer, Thomas Limacher und Thomas Käch die «Himmelrichoptik» betreiben. Sie führen mit der «Pfistergassoptik» in der Luzerner Kleinstadt bereits ein Optikergeschäft.

Für die rund 180 neuen Wohnungen könnten sich Interessenten ab Ende August bewerben, heisst es im Magazin weiter. Dazu ist eine Mitgliedschaft bei der ABL nötig. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.