ÖV soll in der Region Luzern für Kinder bis 16 Jahren gratis sein

Der Krienser Stadtrat soll sich beim Verkehrsverbund Luzern für dieses Anliegen einsetzen, fordert FDP-Einwohnerrat Beat Tanner.

Drucken
Teilen

(pd/std) Kinder sollen bis zum Alter von 16 Jahren gratis den ÖV benutzen können. Das fordert der Krienser FDP-Einwohnerrat Beat Tanner in einem Postulat. Konkret soll die Stadt Kriens beim Verkehrsverbund Luzern vorstellig werden, um sich für das Ziel einzusetzen.

Heute fahren Kinder bis 6 Jahre mit dem ÖV gratis. Bis 16 Jahre ist er fast kostenlos, wenn Kinder mit Eltern oder Grosseltern unterwegs sind und eine Junior- beziehungsweise Enkelkarte haben. Fahren die Kinder aber allein, sind die Fahrten kostenpflichtig. Da liege es nahe, dass die Eltern sie mit dem Auto zur Schule oder ins Training transportieren, so Tanner. Der Gratis-ÖV würde daher einen Beitrag für das Klima leisten. Wer in der Jugend den ÖV benutze, würde das auch später eher tun.