Papiermacher kommen temporär nach Luzern

Die Basler Papiermühle geht für über drei Monate auf Wanderschaft. Das Schweizerische Museum für Papier, Schrift und Druck kommt dabei Anfang August auch für zwei Wochen nach Luzern.

Drucken
Teilen
Historisch: das Basler Papiermuseum mit dem Wasserrad. (Bild: PD)

Historisch: das Basler Papiermuseum mit dem Wasserrad. (Bild: PD)

Historisch: das Basler Papiermuseum mit dem Wasserrad. (Bild: PD)

Historisch: das Basler Papiermuseum mit dem Wasserrad. (Bild: PD)

Für die Tournee baut die vor 30 Jahren eröffnete Basler Papiermühle begehbare Kisten auf, die neben Bütte und Buchdruckpresse auch eine kleine Ausstellung enthalten. An verschiedenen Aktivstationen kann das Publikum selbst Hand anlegen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Tournee startet am 16. Juli im Technorama Winterthur. Weitere Etappen sind das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern (3. bis 15. August), das Kindermuseum Creaviva im Zentrum Paul Klee in Bern (17. August bis 4. September), das Schloss Lenzburg (6. bis 18. September) und die Kartause Ittingen (20. September bis 3. Oktober).

Zum Abschluss macht die Papiermühle einen Abstecher nach Deutschland: Vom 5. bis 23. Oktober präsentiert sie sich im Museum Burghof in Lörrach.

Das Museumsgebäude in Basel bleibt ab 1. August für die Sanierung geschlossen. Die Wiedereröffnung mit einer Neukonzeption von Dauerausstellung und Besucherführung ist für den 11. November terminiert.

sda/rem