PARALYMPICS: Die Athleten wurden im SPZ Nottwil empfangen

Im Schweizer Paraplegiker Zentrum (SPZ) Nottwil fand am Montag ein Empfang für die Rollstuhl-Athleten des Swiss Paralympic Team statt, das mit elf Medaillen im Gepäck aus Peking zurückgekehrt war.

Drucken
Teilen
Stolze Medaillen-Gewinner (v.l.): Beat Bösch (2x Silber), Edith Hunkeler (Gold, Bronze), Pia Schmid (Bronze) und Heinz Frei (2x Gold). (Bild pd)

Stolze Medaillen-Gewinner (v.l.): Beat Bösch (2x Silber), Edith Hunkeler (Gold, Bronze), Pia Schmid (Bronze) und Heinz Frei (2x Gold). (Bild pd)

Beat Villiger, CEO des Schweizer Paraplegiker-Zentrums, Thomas Troger, Direktor der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) und Walter Steffen, Gemeindepräsident Nottwil, beglückwünschten die Sportler zu ihren grossartigen Erfolgen und Leistungen, heisst es in einer Medienmitteilung.

«Sie haben als Botschafter des Behindertensports viel dazu beigetragen, diesen der Schweizer Bevölkerung näher zu bringen», so Beat Villiger. Es sei für die Zukunft nötig, zusätzliche Gelder für die Professionalisierung aufzutreiben, wenn man weiterhin mit den Besten mithalten wolle, wird Villiger weiter zitiert.

ana