Park Hotel Vitznau zieht Baugesuch für Personalhaus zurück

Trotz Niederlage vor Bundesgericht und zurückgezogenem Baugesuch: Das Park Hotel Vitznau in Vitznau will nach wie vor ein Personalhaus bauen. Dabei sollen aber mehr Player einbezogen werden.

Drucken
Teilen
Die Bauparzelle in unmittelbarer Nähe des Parkhotels Vitznau, die überbaut werden soll. (Bild: Pius Amrein (16. Dezember 2017))

Die Bauparzelle in unmittelbarer Nähe des Parkhotels Vitznau, die überbaut werden soll. (Bild: Pius Amrein (16. Dezember 2017))

Die Park Hotel Vitznau AG zieht ihr Gesuch für den Bau eines Apartmenthotels mit Personalwohnungen zurück. Das teilt der Vitznauer Gemeinderat mit.

Anlass sei die seitens des Bundesgerichts abgelehnte Beschwerde der Verantwortlichen gegen die Rückweisung der Baubewilligung in erster Instanz – wodurch das Bauvorhaben blockiert war.

Das Ziel sei nun, das Projekt unter Einbezug der Interessensgruppen wie Nachbarn, Gemeinden, Denkmalpflege oder Verbänden «weiterzuentwickeln, um dann ein neues, konsensfähiges Projekt einzureichen». (pd/uus)