Parkplätze am ersten Heimspiel sind rar

Für das erste FCL-Heimspiel stehen auf der Allmend nur wenige Parkplätze zur Verfügung – lediglich 1900 an der Zahl, auch wegen dem Circus Knie. Ist das Spiel ausverkauft, reisen 17'000 Fans an.

Drucken
Teilen
Kaum Parkplätze während dem ersten Spiel. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)

Kaum Parkplätze während dem ersten Spiel. (Bild: Nadia Schärli/Neue LZ)

Wer für das erste FCL-Heimspiel am Sonntag, 31. Juli um 16 Uhr gegen den FC Thun mit dem Auto anreisen möchte, hat folgende Parkmöglichkeiten: 300 Parkplätze beim «Schiessstand», 400 beim «Mattenhof» und 1200 Plätze beim Pilatus-Markt-Parkhaus. Zum Stadion fahren Shuttle-Busse. Die Parkgebühr beträgt 10 Franken.

Anreise mit dem ÖV gewünscht

Auf dem Zirkusplatz gegenüber des Stadions kann nicht parkiert werden, weil der Circus Knie seine Zelte auf dem Gelände aufgeschlagen hat. Nördlich des Restaurant Schützenhaus stehen 15 Invalidenparkplätze zur Verfügung.

Die Stadt Luzern empfiehlt, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Velo anzureisen. Veloabstellplätze gibt es südlich des Restaurants Schützenhaus oder vor der LUMAG–Halle.

Es gibt noch Tickets

Wieviele Tickets für das erste Heimspiel des FCL bis am Dienstagmittag abgesetzt wurden, wollte der FCL auf Anfrage nicht kommunizieren. Es habe aber noch Tickets, man soll den Vorverkauf benützen, hiess es.

pd/ks/rem

Ob am Sonntag das Chaos droht, lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.