PARKPLÄTZE: Horw will Parkgebühr erhöhen

Die Gemeinde Horw plant ein neues Park­reglement. Damit will sie unter anderem den Freizeitverkehr einschränken.

Simon Bordier
Drucken
Teilen
In Horw soll es ein neues Parkplatzreglement geben. (Symbolbild Neue LZ)

In Horw soll es ein neues Parkplatzreglement geben. (Symbolbild Neue LZ)

Simon Bordier

Das Gebiet Längacher in Horw bietet mitten in der städtischen Agglomeration ländliche Idylle. Doch an schönen Wochenenden schweift der Blick nicht nur über Wiesen und Wälder, sondern bleibt an wild parkierten Autos hängen. «Etwa 20-mal im Jahr kommt es zu einem Massenandrang, der das Parkplatzangebot weit übersteigt», sagt Pius Bättig, der den Bauernhof Längacher betreibt.

Horw wird in drei Zonen eingeteilt

Dem Ansturm will der Horwer Gemeinderat nun mit einer neuen Parkgebühr Einhalt gebieten: 2.50 Franken soll das Parkieren auf dem öffentlichen Parkplatz künftig in der ersten Stunde kosten, 1.50 Franken in jeder weiteren. Mit der Bewirtschaftung der 15 öffentlichen Parkplätze würden rund 10 000 Franken pro Jahr in die Gemeindekasse fliessen, sagt der zuständige Gemeinderat Robert Odermatt (SVP). «Es handelt sich um eine Lenkungsgebühr, mit der wir eine Reduktion des motorisierten Individualverkehrs erreichen wollen.» Die Erhöhung der Parkgebühren im Längacher ist eine der Massnahmen des neuen Parkplatzreglements, das heute im Einwohnerrat behandelt wird. Der Längacher ist darin ein Spezialfall. Denn auf den übrigen 514 bewirtschafteten Horwer Parkplätzen bleiben die Preise moderat. Im Bericht und Antrag an den Einwohnerrat schlägt der Gemeinderat nun ein Reglement mit drei Zonen vor:

  • Zone 1: Umfasst das Zentrum mit der Einkaufsstrasse. Dortsoll die erste halbe Stunde wie bishergratis sein und jede weitere halbe Stunde 50 Rappen kosten.
  • Zone 2: Dazu gehörenalle übrigen öffentlichen Parkplätze ausserhalb des Zentrums. Jede halbe Stunde kostet einheitlich 50 Rappen.
  • Zone 3: Spezialzone für das GebietLängacher mit dem erhöhten Ansatz von 2.50 Franken für die erste Stunde und 1.50 Franken für jede weitere. Dort war Parkieren bisher gratis.

Einnahmen von 140 000 Franken

Finanziell hätte das neue Reglement Mehreinnahmen zur Folge, so Robert Odermatt: «Nebst den 10 000 Franken vom neu bewirtschafteten Parkplatz Längacher würden die anderen Parkplätze zusätzlich etwa 10 000 Franken pro Jahr einbringen.» Somit würden die Parkgebühreneinnahmen von heute 120 000 auf 140 000 pro Jahr steigen. Odermatt ist denn auch «zuversichtlich», dass der Antrag an der heutigen Sitzung des Einwohnerrats angenommen wird.

Tatsächlich signalisieren SVP, FDP und CVP auf Nachfrage unserer Zeitung ihre grundsätzliche Unterstützung. Exponenten der linken Partei L20 waren gestern nicht erreichbar. Jürg Luthiger, Fraktionspräsident der CVP, möchte aber per Änderungsantrag erreichen, dass künftig der Gemeinderat über die Höhe der Parkgebühren entscheiden kann: «Die CVP will der Exekutive diese Kompetenz geben, da sonst jede Gebührenänderung eine Reglementsänderung auslösen würde, über die der Einwohnerrat abstimmen müsste.»

Reicht die «saftige Gebühr»?

Urs Rölli, Fraktionschef der FDP, möchte an gewissen Orten günstige Tagespauschalen einführen: «Diese wären bei stark frequentierten Veranstaltungszentren wie der Horwerhalle und dem Seefeld sinnvoll.» Er sieht zudem noch Klärungsbedarf bei den neuen Parkgebühren im Längacher: «Die hohen Gebühren allein dürften das Parkproblem auf dem heutigen Kiesplatz nicht lösen. Man sollte bauliche Massnahmen wie Platzmarkierungen prüfen.»

Auch für Bauer Bättig ist fraglich, ob man der Situation mit einer «saftigen Gebühr» Herr werden kann: «Es gibt schlicht zu wenig Kapazitäten und zu wenig Ordnung.»

Für Gemeinderat Odermatt kommt eine Erhöhung der Parkplatzzahl von heute 15 aber nicht in Frage: «Die Grünzone würde durch zu viele öffentliche Parkplätze beeinträchtigt, und die schmale Zufahrtsstrasse ist nicht für Mehrverkehr ausgelegt.» Verbesserungen erhofft er sich auch mit dem neu geplanten amtlichen Parkverbot, das die umliegenden Grundstücke erfasst soll.

Parkreglement: Das geplante Horwer Parkreglement auf www.luzernerzeitung.ch/bonus