PARKPLATZMANGEL: Parkgebühren für Töfffahrer - Sinnvoll oder unsinnig?

Parkplätze in der Innenstadt sind und bleiben Mangelware. Nun will die Stadt jedoch von den Töfffahrern Parkgebühren einfordern - zu Recht oder ist die Forderung komplett daneben?

Drucken
Teilen
Motorrad-Parkplätze beim KKL. Davon gibt es in der Innenstadt nur wenige. (Bild: Neue LZ / Manuela Jans (Archiv))

Motorrad-Parkplätze beim KKL. Davon gibt es in der Innenstadt nur wenige. (Bild: Neue LZ / Manuela Jans (Archiv))

Wer sein Motorrad oder seinen Roller ausserhalb der Parkzone abstellt, wird gebüsst. 40 Franken kostet die Busse - so viel, wie auch ein Autofahrer bezahlt. Zudem prüft die Stadt Luzern in ihrem Parkierungskonzept, ob Motorroller und Motorräder in der Innenstadt zukünftig fürs Parkieren bezahlen müssen. Die SP und die Grünen hatten dazu bereits 2013 einen Vorstoss eingereicht.
Es ist geplant, dass Einzelparkplätze geschaffen und mit Parkuhren versehen werden.
Maurus Zeier von den Jungfreisinnigen ist sich bereits jetzt sicher, dass er dagegen eine Initiative ergreifen möchte, sollte es tatsächlich zu den Parkgebühren kommen.

Was halten Sie davon? Teilen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfeld unten mit.

rag