Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

PAUL VON DESCHWANDEN: Der Kanton erhält Bilder aus dem Nachlass

Der Kanton erhält Teile aus dem Nachlass des Nidwaldner Malers Melchior Paul von Deschwanden als Geschenk. Ein Sonderkredit aus dem Kulturfonds garantiert die Aufarbeitung des Nachlasses.
Ausschnitt aus einem Bild von Paul von Deschwanden. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Ausschnitt aus einem Bild von Paul von Deschwanden. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Die Firma Stöckli Immobilien AG hat dem Nidwaldner Museum einen Teilnachlass des Stanser Malers Melchior Paul von Deschwanden als Schenkung übergeben, teilt die Staatskanzlei Nidwalden mit. Die umfangreiche Schenkung habe einen beträchtlichen Wert und bestehe aus Skizzenheften, Skizzen und zahlreichen Leinwandbildern.

Für die Aufarbeitung des Nachlasses (Recherche, Ordnen, Inventarisieren, Aufnahme in die Sammlung) hat der Regierungsrat einen Sonderkredit aus dem Kulturfonds in der Höhe von 60'000 Franken gesprochen, heisst es in der Mitteilung. Zu einem späteren Zeitpunkt sind eine Publikation und eine Ausstellung über den Künstler geplant.

Bilder in allen katholischen Regionen der Schweiz
Der Stanser Melchior Paul von Deschwanden war eine zentrale Figur der schweizerischen Kirchenmalerei im 19. Jahrhundert. Rund 2000 Werke haben sein Atelier verlassen, einige gelangten sogar bis nach Übersee. Eine starke Konzentration seiner Werke findet sich in der Innerschweiz, in der Ostschweiz, im Freiburgischen und im Wallis. Laut Staatskanzlei gibt es keine katholische Region in der Schweiz, die nicht Deschwanden-Bilder besitzt.

Von Deschwanden hatte auch Aufträge für Kirchen im Elsass, Baden, Voralberg und Tirol erhalten, sogar reformierte Kreise gaben dem Stanser Bilder mit religiösem Inhalt in Auftrag.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.