Kanton Luzern
Eidgenössisches Schützenfest: Regierungsrat mit Theaterauftritt

Am Samstag findet am Eidgenössischen Schützenfest der offizielle Tag statt. Regierungsrat Paul Winiker zeigt seine Theaterkünste.

Drucken
Teilen
Sicherheitsdirektor Paul Winiker ist auf der Bühne in seinem Element.

Sicherheitsdirektor Paul Winiker ist auf der Bühne in seinem Element.

Derzeit ist auf dem Messegelände in Luzern das Eidgenössische Schützenfest (ESF) im Gange. Am kommenden Samstag steht der offizielle Tag auf dem Programm. Ab 17 Uhr startet dann der Luzerner Abend mit Unterhaltung, wie aus dem Programm auf der Website hervorgeht.

Dabei wird das Theaterstück «Gilberte de Courgenay» aufgeführt – und zwar mit prominenter Rollenbesetzung. Wie aus einem entsprechenden Schreiben hervorgeht, wird der Luzerner Regierungsrat Paul Winiker persönlich im Stück mitspielen, «und zwar in der Rolle des Hauptmanns der anwesenden Kompanie». Die einzelnen Akte seien nur sehr kurz, das Stück sei ganz speziell für die ESF-Aufführungen arrangiert worden.

Das Werk «Gilberte de Courgenay» basiert auf einem bekannten Volkslied über eine junge Frau, die während des Ersten Weltkriegs in ihrem elterlichen Hotel im jurassischen Courgenay als Serviertochter arbeitete. Während dieser Zeit leisteten Tausende Soldaten im Kanton Jura ihren Aktivdienst. Gemäss eigener Website ist Paul Winiker leidenschaftlicher Theaterspieler und «seit vielen Jahren Mitglied der Bunten Bühne Kriens (BBK)». Er habe unter anderem bereits Ueli Maurer, Judith Stamm und den Duracell-Hasen gespielt.

Auch Viola Amherd wird vor Ort sein

Vor dem Abendprogramm startet der offizielle Tag mit der Festumzug um 10.30 Uhr. Von 11 bis 11.45 Uhr gibt es dann einen Apéro für die Bevölkerung. Danach folgt eine Ansprache von Mitte-Bundesrätin und Verteidigungsministerin Viola Amherd im Rahmen des Festaktes zwischen 11.45 und 12.15 Uhr.

Das offizielle Bankett für geladene Gäste folgt anschliessend und dauert von 12.15 bis 14 Uhr. Um 17 Uhr startet dann der Luzerner Abend mit dem Unterhaltungsprogramm. (stp)

Weitere Infos: www.lu2020.ch

Aktuelle Nachrichten