Paul Wolfisberg: Schwächeanfall

Am Wochenende hat Trainer-Legende Paul Wolfisberg einen Schwächeanfall erlitten. Inzwischen ist er auf dem Weg der Besserung und wird das Spital schon bald wieder verlassen können.

Drucken
Teilen
Fussballlegende Paul Wolfisberg bei der Präsentation seines Buches. (Bild: Stefan Kasier/Neue ZZ)

Fussballlegende Paul Wolfisberg bei der Präsentation seines Buches. (Bild: Stefan Kasier/Neue ZZ)

Trainer-Legende Paul Wolfisberg (79) hat am Wochenende einen Schwächeanfall erlitten. Das teilt der FC Luzern auf seiner Facebook-Seite mit. Gemäss FCL-Sprecher Daniel Frank, der am Sonntag mit Wolfisberg telefonieren konnte, ist er auf dem Weg der Besserung. «Er ist guten Mutes und plant sogar, beim Match vom nächsten Samstag schon wieder dabei zu sein», sagt Frank.

Vermutlich am Dienstag oder Mittwoch wird Paul Wolfisberg das Spital wieder verlassen können. «Er hat sich wohl in letzter Zeit etwas übernommen», vermutet Daniel Frank. Wolfisberg hat in diesem Herbst unter anderem seine Biografie veröffentlicht. Er spielte als junger Fussballer beim FC Luzern und war in den Achtzigerjahren fünf Jahre lang Trainer der Schweizer Nationalmannschaft.

Robert Knobel