PILATUS: Bandweg verschwindet von der Wanderkarte

Der Bandweg wird neu signalisiert. Er wird nicht mehr unterhalten und bleibt definitiv gesperrt.

Drucken
Teilen
Beim Bandweg angebrachte Warnhinweise. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Beim Bandweg angebrachte Warnhinweise. (Archivbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Rund um den Bandweg Fräkmünt–Pilatus gab es in der Vergangenheit einige Diskussionen. Dies, weil ihn die Hergiswiler Behörden nach dem Felssturz von 2000 als gesperrt signalisiert hatten. Am 4. März dieses Jahres hat der Gemeinderat nun mehrere Interessengruppen an einen runden Tisch eingeladen, um eine Lösung zu präsentieren. «Es herrschte Einigkeit», sagt Gemeindepräsident Hans Wicki.

Der Konsens bestand darin, dass der Weg aus Sicherheitsgründen gesperrt bleibt: «Er ist seit 1993 aus den Wanderkarten gestrichen, und seit 2001 erfolgt kein Unterhalt mehr von offizieller Seite», sagt Wicki. Dass der Bandweg auf inoffiziellen Wanderkarten auftauche, schüre Missverständnisse. Wicki rät dringend davon ab, ihn zu begehen. Wer dies tue, handle auf eigenes Risiko, denn die Gefahr weiterer Abbrüche bestehe noch.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung.