Pilatusstrasse: Im LUKB-Hauptsitz sind mehrere Pop-Up-Stores geplant

Im Gebäude der Luzerner Kantonalbank an der Pilatusstrasse eröffnen dieses Jahr verschiedene temporäre Läden. Denn nachher wird die Hauptfiliale umgebaut – und davon sind auch diese Lokale betroffen.

Hören
Drucken
Teilen
Der Hauptsitz der Luzerner Kantonalbank. (Archivbild: LZ)

Der Hauptsitz der Luzerner Kantonalbank. (Archivbild: LZ)

(rk/zim) In den Räumen des früheren LZ-Corners an der Pilatusstrasse 12 ist seit einem Jahr die Firma Kreativfabrik 62 mit Coworking-Arbeitsplätzen eingemietet. Ende November endete diese Zwischennutzung und die Räume stehen leer. Als Nächstes werden während rund eines Jahres verschiedene Pop-up-Läden im LUKB-Gebäude präsent sein. Dazu LUKB-Mediensprecher Daniel von Arx:

«Wir stehen aktuell in Verhandlung mit insgesamt drei Interessenten. Wenn alles optimal verläuft, rechnen wir damit, dass der erste Pop-Up-Store noch im 1. Quartal 2020 eröffnen wird.»

In rund einem Jahr beginnt die Luzerner Kantonalbank dann mit dem Umbau der Hauptfiliale, von dem auch die erwähnten Räume betroffen sind. Geplant ist es laut Daniel von Arx, den Kundenbereich ganz neu zu gestalten und zu einem «Flagship Store» umzubauen.