PILATUSSTRASSE: Nun sind die Lotsen weg

Der Lotsendienst beim Bahnhof Luzern wird eingestellt. Doch die Autofahrer haben sich noch längst nicht an die neue Busspur gewöhnt.

Christian Glaus
Drucken
Teilen
Künftig wird es beim bahnhof keine Verkehrslotsen mehr haben. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Künftig wird es beim bahnhof keine Verkehrslotsen mehr haben. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

An die neue Verkehrsführung beim Bahnhof Luzern haben sich viele noch nicht gewöhnt, wie ein Augenschein vor Ort zeigt. Bei jeder Grünphase gibt es mindestens ein bis zwei Autos, die von der Pilatusstrasse zum Bahnhof abbiegen wollen. Einige fahren gar auf der Busspur bis zur Kreuzung beim Bahnhof. Wer trotz des Verbots rechts abbiegen wollte, wurde bisher vom Verkehrsdienst gestoppt. Dieser stand bis am Mittwochabend jeweils von 6.30 bis 19 Uhr auf der Kreuzung. Ab Donnerstag werden die Autofahrer sich selbst überlassen. «Wir werden die Situation jedoch genau beobachten», sagt Roland Koch, Leiter Verkehr und Infrastruktur beim städtischen Tiefbauamt. Man stehe auch mit der Polizei in Kontakt. Ob diese gezielte Kontrollen an der Kreuzung durchführen wird, entscheide sie selbst.