Pirouetten drehen vor dem KKL

Vor dem KKL in Luzern wird zurzeit gebaut. Die neuste Attraktion wird während der Adventszeit für jedermann zugänglich sein: Es entsteht ein 600 Quadratmeter grosses Eisfeld.

Drucken
Teilen
Auf dem Europaplatz vor dem KKL entsteht ein Eisfeld, das den ganzen Dezember offen sein wird. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Auf dem Europaplatz vor dem KKL entsteht ein Eisfeld, das den ganzen Dezember offen sein wird. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Weihnächtliches Eislaufen mitten in der Stadt: Das gibt es dieses Jahr auf dem Luzerner Europaplatz. Denn mit «Live on Ice» holt der bekannte Lichtkünstler Gerry Hofstetter in Zusammenarbeit mit Luzern Tourismus ein Natureisfeld vor das KKL. Auf 600 Quadratmetern kann jedermann vom 1. Dezember bis zum 2. Januar zwischen Christbäumen und Lichterketten gratis Schlittschuhfahren. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, kann diese vor Ort mieten.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gang. Seit Mittwoch konstruieren fünf Mitarbeiter der Baufirma Implenia den Unterbau mit Deckenschalung, worauf ab Freitag das Eisfeld erstellt wird. Das Gesamtbudget für «Live on Ice» beläuft sich auf rund 500 000 Franken, wie Sibylle Gerardi, Sprecherin von Luzern Tourismus, auf Anfrage mitteilt. Darin einberechnet sind alle Sponsorenbeiträge – so etwa auch der Aufwand, den die Implenia beim Aufbau unentgeltlich leistet.

Auch beim Hotel Hermitage

Mit «Live on Ice» erhält Luzern das zweite Natureisfeld unter freiem Himmel. Seit dem 4. November steht nämlich beim Hotel Hermitage an der Seeburgstrasse auch dieses Jahr eine 200 Quadratmeter grosse Eisfläche.

Aleksandra Mladenovic

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.