Platzkampf im Bus

Redaktorin Sandra Monika Ziegler über ein Erlebnis im Bus.

Sandra Monika Ziegler Redaktorin Stadt/Region Luzern
Merken
Drucken
Teilen
Sandra Ziegler, Mitarbeiterin der Luzener Zeitung. Das Bild entstand am Dienstag, 11. April 2017. Bild: (Pius Amrein / Neue LZ) Mitarbeiterin, Mitarbeiter, LZ, Luzerner Zeitung (Bild: Pius Amrein (LZ) (Luzerner Zeitung))

Sandra Ziegler, Mitarbeiterin der Luzener Zeitung. Das Bild entstand am Dienstag, 11. April 2017. Bild: (Pius Amrein / Neue LZ) Mitarbeiterin, Mitarbeiter, LZ, Luzerner Zeitung (Bild: Pius Amrein (LZ) (Luzerner Zeitung))

Ein wahrhaft perfekter Tag: frische Luft und Sonnenschein, den Bus nicht verpasst und erst noch einen Sitzplatz ergattert. Die Fahrt die Kreuzbuchstrasse hinab gibt den Blick frei auf See und Berge. Bei diesem Panorama machen sich unweigerlich Feriengefühle breit. Aber nicht nur die, wie ich an der nächsten Busstation zu spüren bekomme.

Mit zwei papierenen Trag­taschen pro Hand steuert eine Frau zielstrebig auf den freien Sitz neben mir zu. Und dies, obwohl es eigentlich noch genug andere freie Sitze im Bus hat. Doch jener Platz neben mir scheint es ihr angetan zu haben, dieser muss es sein. So quetsche ich mich ganz ans Fenster und frage höflich: «Geht’s?»

«Es muss, es muss», gibt die Frau zur Antwort, stellt erst die eine, dann die andere Tasche auf den Boden und die dritte auf den Sitz. Dann setzt sie sich und nimmt die vierte auf die Knie. Sie hat im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun, um sich und die Taschen in Balance zu halten.

Am Schwanenplatz will ich eigentlich umsteigen. Doch ich habe keine Chance, an den Knopf zu kommen. Deshalb frage ich die Frau, ob sie für mich drücken könnte. Sie blickt mich voller Entsetzen an und fragt: «Warum?» «Ich würde gerne aussteigen», gebe ich zur Antwort. «Muss das sein?» «Nein, nein, es muss nicht sein. Wo steigen Siedennaus?», frage ich möglichst locker. «Bei der Kantonalbank», sagt sie knapp. «Gut, dann fahr ich auch bis dahin.» Die Frau lächelt mich an und sagt: «Das wäre jetzt wirklich nicht nötig gewesen.»

Sandra Monika Ziegler Redaktorin Stadt/Region Luzern

sandra.ziegler@luzernerzeitung.ch