Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

POLITIK: Direkt aus den Parteien

Am Dienstag und am 15.Mai trifft sich der Luzerner Kantonsrat zur nächsten Session. Die sechs Fraktionen geben Einblick in Geschäfte, die sie bewegen – allen voran der Autobahnzubringer Spange Nord.
Ab den 90er Jahren sass der Betroffene über 12 Jahre im Kantonsparlament. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Ab den 90er Jahren sass der Betroffene über 12 Jahre im Kantonsparlament. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Während der Bund für die Planung der neuen Luzerner Stadtautobahn Bypass zuständig ist, will der Regierungsrat den dazugehörenden Zubringer vorantreiben. Doch die sogenannte Spange Nord zwischen Schlossberg und Lochhof in der Stadt Luzern ist umstritten. An der kommenden Kantonsratssession legt die Luzerner Regierung einen Planungskredit in der Höhe von 6,5 Millionen Franken vor. Die Kantonsräte werden nicht nur darüber befinden, sondern unter anderem auch über Anträge der Kommission Verkehr und Bau. So soll die Regierung auch alternative Ideen prüfen und ein klares Informationskonzept vorlegen. Auf der Traktandenliste stehen zudem verschiedene Vorstösse. Unsere Zeitung wird die kommende Kantonsratsdebatte auch dieses Mal mit einem Liveblog begleiten. Verfolgen können Sie diesen an beiden Sessionstagen auf www.luzernerzeitung.ch. (red)

Hinweis

Die Kantonsratssession (Bahnhofstrasse 15, Luzern) ist öffentlich und dauert am kommenden Dienstag und eine Woche später jeweils von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.