POLIZEI: Einbruchserie in Hergiswil und Stansstad

Zehn Einbrüche innert dreieinhalb Stunden wurden am Freitagabend in Hergiswil und Stansstad verübt. Damit setzte sich eine Serie fort, obwohl die Polizei am Freitagmorgen einen Täter erwischte.

Drucken
Teilen

Die Einbrüche ereigneten sich am Freitag wahrscheinlich zwischen 17 Uhr und 20.30 Uhr. Der Polizei ging am Freitagmorgen bereits ein Mann aus Litauen ins Netz, dem vier Einbrüche zur Last gelegt weden. Laut Polizei ist es nicht auszuschliessen, dass der Festgenommene der selben Einbrecherbande angehört, die auch am Freitagabend aktiv war.

Die Polizei bittet die Bevölkerung, verdächtige Feststellungen unverzüglich zu melden. Insbesondere von Interesse sind:

  • Mietfahrzeuge mit Kontrollschildern aus Appenzell-Innerhoden (AI)
  • Kontrollschilder aus dem Ostblock.
  • Ältere Fahrzeuge mit italienischen, deutschen oder französischen Kontrollschildern, vor allem, wenn junge Männer in diesen Fahrzeugen sitzen.
  • Personengruppen, welche zu Fuss unterwegs sind, osteuropäischen Akzent sprechen, schlichte Kleider mit Kapuzenpullovern oder Mützen tragen und in der Regel dunkle Rucksäcke dabei haben.

bac