Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Polizei entzog zwei Lenkern den Führerausweis


Die Luzerner Polizei hat über die Pfingsttage im Luzerner Hinterland Fahrzeuge kontrolliert. Elf Autos wurden sichergestellt, zwei Personen wurde der Führerausweis entzogen.
Fabienne Mühlemann

Die sichergestellten Autos werden nun vom Strassenverkehrsamt des Kantons Luzern einer technischen Kontrolle unterzogen, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt. Die Personenwagen waren aufgefallen, weil sie zu laut oder mit unerlaubten Fahrwerken ausgestattet waren. Die verantwortlichen Fahrzeugführer müssen sich für Mängel und unerlaubten Abänderungen vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Zwei Personen gaben Führerausweis ab

Im Umfeld der Fahrzeugkontrolle wurden zudem Geschwindigkeitsmessungen ausgeführt. Sieben Lenker fuhren mit übersetzter Geschwindigkeit an der Messstelle vorbei. Ein Lenker fuhr in der 80er-Zone 37 km/h zu schnell. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Ein weiter Lenker, der zu schnell fuhr und ausserdem alkoholisiert und unter Drogeneinfluss war, musste den Führerausweis ebenfalls abgeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.