Polizei ermittelt jugendliche Vandalen

Mehrere Jugendliche haben im Mai in der Stadt Luzern Billettautomaten beschädigt. Die Luzerner Polizei konnte die mutmasslichen Täter ermitteln. Sie sind geständig, neben den Billettautomaten auch drei Selectaautomaten und eine Telefonkabine aufgebrochen oder beschädigt zu haben.

Drucken
Teilen
12 Billettautomaten wurden in der Stadt Luzern beschädigt. (Symbolbild/Neue LZ)

12 Billettautomaten wurden in der Stadt Luzern beschädigt. (Symbolbild/Neue LZ)

Die Jugendlichen haben im Mai insgesamt 12 Billettautomaten in der Stadt Luzern beschädigt. Die Luzerner Polizei konnte fünf mutmassliche Täter ermitteln. Abklärungen der Polizei haben ergeben, dass sie zudem 3 Selectaautomaten aufgebrochen und eine Telefonkabine beschädigt haben. Der Sachschaden liegt bei 65'000 Franken.

Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um fünf Jugendliche — vier Schweizer und ein Kroate. Sie sind zwischen 16 und 17 Jahren alt und wohnen im Kanton Luzern. Die Untersuchungen führt die Jugendanwaltschaft Luzern.

pd/shä