Polizei kontrolliert in Menznau einen Autofahrer mit Bierdose in der Hand und 1,82 Promille im Blut

Bei einer Kontrolle in Menznau hat die Polizei einen Autofahrer angehalten, der eine Bierdose in der Hand hielt. Der 33-jährige Schweizer war stark alkoholisiert.

Drucken
Teilen

(zim) Am Montagnachmittag, 7. September, führte die Luzerner Polizei auf der Wolhuserstrasse in Menznau eine Kontrolle durch. Der Polizei ist dabei um etwa 15.45 Uhr ein Autofahrer aufgefallen, welcher die Kontrollstelle mit einer Bierbüchse in der Hand passierte.

Ein Atemalkoholtest ergab beim 33-jährige Schweizer einen Wert von 1,82 Promille, wie die Staatsanwaltschaft Luzern mitteilt. Dem Autofahrer wurde umgehend der Führerausweis abgenommen.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Mehr zum Thema