Polizei nimmt in einer Kontaktbar in der Stadt Luzern fünf Frauen fest

Die Luzerner Polizei hat am 11. Dezember eine Kontrolle in einer Kontaktbar durchgeführt. Dabei verhaftete sie Frauen mit dem Verdacht, ohne Bewilligung als Sexarbeiterinnen gearbeitet zu haben.

Drucken

(fmü) Fünf Frauen sollen illegal in die Schweiz eingereist und ohne Arbeitsbewilligung in einer Stadtluzerner Kontaktbar der Prostitution nachgegangen sein. Sie wurden während einer Kontrolle der Luzerner Polizei vergangene Woche vorübergehend festgenommen. Weitere neun Frauen wurden angezeigt, da sie ihre Arbeitstätigkeit nicht gemeldet hatten. Das schreibt die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung vom Montag.

Die festgenommenen Frauen sind zwischen 35 und 45 Jahre alt und stammen aus Brasilien, Venezuela und Marokko. Das Amt für Migration hat für die Frauen Wegweisungen verfügt und Einreisesperren eröffnet. Sie wurden zwischenzeitlich wieder entlassen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.