Polizei stellt Schmuck und Armbanduhren sicher und sucht deren Luzerner Besitzer

Anfang Februar hat die Tessiner Polizei in Lugano zwei Männer wegen Verdachts auf Einbruchdiebstahl festgenommen. Die Polizei stellte dabei diverse Wertgegenstände sicher und sucht nun die Besitzer.

Merken
Drucken
Teilen

(pd/spe) Am 3. Februar 2019 hat die Tessiner Polizei in Lugano zwei Männer im Alter von 24 und 30 Jahren festgenommen. Die beiden werden verdächtigt, in der Deutschschweiz mehrere Einbruchdiebstähle begangen zu haben. Die Männer aus Georgien trugen diverse Wertgegenstände wie beispielsweise Armbanduhren, Armbänder, Ringe, Halsketten oder Gedenkmünzen auf sich. Ein Teil dieser Gegenstände stamme aus Einbruchdiebstählen im Kanton Luzern, meldet die Luzerner Polizei. Sie sucht deswegen nach den Besitzern der Wertgegenstände. Bilder der Wertgegenstände sind hier online oder im untenstehenden Dokument zu finden:

19-04-08 Bilder der Wertgegenstaende.pdf

Das mutmassliche Deliktsgut stammt gemäss Luzerner Polizei aus Einbruchdiebstählen, die in der Zeit vom 18. Januar bis 3. Februar 2019 begangen worden sind. Personen, die ihre gestohlenen Stücke wiedererkennen, sollen sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 melden. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.