Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Polizei stoppt Schrott-Car auf der A2 bei Sursee

Die Polizei hat einen schwer beschädigten Car von der Strasse geholt. Die Frontscheibe war mit Klebestreifen geflickt. Zudem wies der Car noch weitere Mängel auf.
Eine komplett zertrümmerte Windschutzscheibe und eine fehlende Front – so wollte der Chauffeur 1400 Kilometer zurücklegen. (Bild: Luzerner Polizei)

Eine komplett zertrümmerte Windschutzscheibe und eine fehlende Front – so wollte der Chauffeur 1400 Kilometer zurücklegen. (Bild: Luzerner Polizei)

(pd/lil) Am Mittwoch hat die Luzerner Polizei kurz vor 15 Uhr auf der Autobahn in Sursee einen schwer beschädigten, italienischen Reisecar aus dem Verkehr gezogen, schreibt die Luzerner Polizei am Donnerstag. Der Chauffeur war ohne Passagiere auf der A2 Richtung Süden unterwegs. Zuvor hatte er die Grenze in Basel passiert.

Die Frontscheibe des Cars war komplett zersplittert und dürftig mit Panzerklebeband zusammengeklebt. Die Fahrzeugfront fehlte und die Polizei stellte Mängel an der Bremsanlage fest. Der Boden des Cars war überdies teilweise durchgerostet. Die Polizei hat den Car umgehend beschlagnahmt.

Durchgerostetes Eisen, das womöglich bald nachgegeben hätte. (Bild: Luzerner Polizei)

Durchgerostetes Eisen, das womöglich bald nachgegeben hätte. (Bild: Luzerner Polizei)

1400 Kilometer Reiseroute

Der Chauffeur hatte gemäss erster Aussagen den Auftrag, den Car von Frankreich ins 1400 Kilometer entfernte Italien zu bringen, um ihn dort reparieren zu lassen. Das Fahrzeug sei bei einem Unfall in Frankreich beschädigt worden.

Aus den Fahrzeugpapieren ist ersichtlich, dass der Car anfangs Juni in Italien von der Motorfahrzeugkontrolle geprüft und zugelassen wurde. Der Chauffeur musste eine Busse von knapp 3000 Franken hinterlegen.

Die Scheibe wurde bedürftig mit Panzertape zusammengeklebt. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Scheibe wurde bedürftig mit Panzertape zusammengeklebt. (Bild: Luzerner Polizei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.