Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Polizei stoppt Wohnmobil mit rauchenden Bremsen

Die Polizei hat ein Schrott-Wohnmobil auf der Autobahn A2 bei Rothenburg aus dem Verkehr gezogen. Es wies viele Mängel auf. Auch zwei Cars wurden stillgelegt.

(pd/rem) Am vergangenen Montagnachmittag bemerkten Polizisten auf der Autobahn A2 bei Rothenburg bei einem ausländischen Wohnmobil rauchenden Bremsen. Genauere Untersuchungen im Strassenverkehrsamt Luzern ergaben, dass das Wohnmobil in einem schlechten Zustand war: das Fahrzeug war verrostet, die Bremsen erzielten nur noch die halbe Wirkung. Das Wohnmobil darf nun in der Schweiz nicht mehr verkehren, wie die Polizei mitteilte. Zudem zeigte sich, dass der Lenker ohne gültigen Führerausweis unterwegs war. Er musste für das Wohnmobil eine Bussendeposition von mehreren tausend Franken hinterlegen. Und weil er ohne Ausweis unterwegs war, kamen nochmals mehrere tausend Franken hinzu.

Bereits am Freitagabend verweigerte die Polizei zwei Cars aus Osteuropa die Weiterfahrt. Bei einem Car waren die Pneus mangelhaft, der Chauffeur durfte nach dem Pneuwechsel weiterfahren. Beim zweiten Car waren die Mängel so frappant, dass der Chauffeur eine Bussendeposition von mehreren tausend Franken hinterlegen musste und er nicht mehr weiterfahren durfte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.