Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

POLIZEIEINSATZ: Bahnhof Luzern: 26-Jähriger nach Streit mit Messer verletzt

Im Bahnhof Luzern ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Ein Mann wurde mit Schnitt- und Stichwunden ins Spital gefahren. Fünf Männer wurden vorläufig festgenommen.
Drei Personen wurden von einem Mann mit dem Messer zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild Neue LZ)

Drei Personen wurden von einem Mann mit dem Messer zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild Neue LZ)

Kurz vor 23.30 Uhr ist es am Mittwochabend im Bahnhof Luzern zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Ein 26-jähriger Eritreer wurde im Verlaufe dieses Streites mit einem Messer verletzt, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilt. Der junge Mann erlitt Schnitt- und Stichverletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Die Luzerner Polizei hat insgesamt fünf Männer vorläufig festgenommen. Einer von ihnen stammt aus Angola, vier weitere Männer aus Eritrea. Die Festgenommenen sind im Alter von 19 bis 40 Jahren.

Die Ursache des Handgemenges und der genaue Hergang des Streites sind derzeit nicht bekannt und werden ermittelt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.