Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Polizeihund «Dodge» spürt mutmasslichen Einbrecher in Emmen auf

Am Freitagabend wurde der Polizei eine verdächtige Wahrnehmung bei einem Vereinslokal in Emmen gemeldet. Nach einer Fährtensuche mit zwei Polizeihunden konnte ein tatverdächtiger Mann gestellt und festgenommen werden.
Polizeihund «Dodge» (Bild: Luzerner Polizei)

Polizeihund «Dodge» (Bild: Luzerner Polizei)

Am Freitag kurz nach 22 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Emmen bei einem Vereinslokal jemand mit einer Trennscheibe hantiere. Beim Eintreffen der Polizei waren keine Personen mehr vor Ort, jedoch konnte vor dem Lokal ein halbwegs aufgetrennter Tresor festgestellt werden. Ein Einbruch in das Lokal selber hat nicht stattgefunden, schreibt die Luzerner Polizei in einer Mitteilung.

In Toilette versteckt

Zur Nahfahndung nach der mutmasslichen Täterschaft wurden die zwei Polizeihunde «Dodge» und «Brando» eingesetzt. Im Rahmen dieser Fahndung wurde ein tatverdächtiger Mann festgenommen. Dieser versteckte sich in einer mobilen Toilette einer Baustelle. Er konnte durch «Dodge» aufgespürt und gestellt werden. Dabei wurde er leicht verletzt.

Beim festgenommenen Mann handelt es sich um einen 43-jährigen Rumänen. Die entsprechenden Ermittlungen der Polizei sind am Laufen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen. (pd/fmü)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.