POLIZEIMELDUNG: Brände in Inwil und Luzern

Kerzen auf einem Sitzplatz in Inwil und Kochgut in einer Luzerner Küche führten am Dienstagabend und in der Nacht auf Mittwoch zu Feuerwehreinsätzen.

Drucken
Teilen
Der Aussen-Sitzplatz wurde durch den Kerzenbrand zerstört. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Aussen-Sitzplatz wurde durch den Kerzenbrand zerstört. (Bild: Luzerner Polizei)

In der Nacht auf Mittwoch, kurz nach 3.15 Uhr, wurde ein Brand auf einem Sitzplatz in Inwil gemeldet. Dieser konnte durch Bewohner mittels Feuerlöscher eingedämmt und durch die Feuerwehr gelöscht werden, schreibt die Luzerner Polizei in einer Mitteilung. Vier Personen wurden vor Ort durch den Rettungsdienst betreut.

Verletzt wurde niemand. Ursache für den Brand waren Kerzen, welche nicht gelöscht wurden. Es entstand Schaden an der Terrasse und am Gebäude. Dieser kann noch nicht beziffert werden. Im Einsatz stand die Feuerwehr Oberseetal mit rund 100 Eingeteilten.

Küchenbrand in der Stadt Luzern

Am Dienstag, kurz nach 18 Uhr, wurde der Polizei ein Küchenbrand im Hirtenhofquartier gemeldet. Der Brand konnte durch Bewohner vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte gelöscht werden. Das Gebäude wurde mittels Lüfter rauchfrei gemacht.

Sicherheitshalber wurden die Bewohner des Mehrfamilienhauses evakuiert. Drei Personen wurden durch den Rettungsdienst vor Ort betreut. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist auf Kochgut zurückzuführen. Im Einsatz standen 20 Angehörige der Feuerwehr der Stadt Luzern. Der entstandene Schaden kann laut Polizei noch nicht beziffert werden.

pd/zfo