Pravda-Club expandiert nach Kriens

Neues Kapitel in der unsteten Geschichte des ehemaligen «Froschkönigs»: Der bekannte Pravda-Club macht im Lokal im Krienser Schlund eine Aussenstelle auf.

Drucken
Teilen
So voll wie damals im «Froschkönig» soll es im Krienser Nachtclub bald wieder werden. (Bild: Archiv Neue LZ)

So voll wie damals im «Froschkönig» soll es im Krienser Nachtclub bald wieder werden. (Bild: Archiv Neue LZ)

Nach jahrelangem Hickhack, Pleiten, Pech und Pannen tut sich nun wieder etwas rund um den ehemaligen Krienser Nachtclub Froschkönig. Neu übernimmt dort die Luzerner Eventagentur Nitelife.ch das Ruder. Diese betreibt bereits sehr erfolgreich den Luzerner House-Club Pravda. Wie die Neue Luzerner Zeitung exklusiv weiss, eröffnet ab September das über 1000 Personen fassende Lokal im Krienser Schlund seine Tore neu unter dem Namen Vegas Dance Club. Gespielt werden sollen Musikstile wie House, R’n’B sowie Mashup.

«Pravda»-Macher breiten sich aus

Details über die Neuausrichtung sowie die Kosten des Umbaus will Nitelife.ch-Geschäftsführer Philipp Waldis noch nicht verraten. Die Übernahme des unterirdischen Krienser Lokals erklärt er wie folgt: «In Luzern stossen wir an Kapazitätsgrenzen – den neuen Club sehen wir als Erweiterung.» Das derzeit im Lokal beheimatete «Imperio» ist noch bis Ende Juni geöffnet.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.