PREISVERLEIHUNG: Otto Ineichen erhält den «Prix Jeunesse»

Ein Gruppe Jugendlicher übergibt am Mittwoch in Bern dem Luzerner Nationalrat Otto Ineichen den «Prix Jeunesse 2009». Der Preis würdigt den Einsatz Ineichens für jugendpolitische Anliegen.

Drucken
Teilen
Otto Ineichen. (Archivbild Martin Heimann/Neue ZZ)

Otto Ineichen. (Archivbild Martin Heimann/Neue ZZ)

Die Teilnehmer der Eidgenössischen Jugendsession 2009 haben den 68-jährigen Luzerner Nationalrat Otto Ineichen im vergangenen November zum Gewinner des «Prix Jeunesse 2009» gekürt. Wie es in einer Mitteilung des Forums Jugendsession heisst, erhält Ineichen am (heutigen) Mittwoch den Preis. Die symbolische «Vetoglocke der Jugend» wird ihm von seiner Vorgängerin, der Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer, und einer Delegation Jugendlicher übergeben.

Ineichen wird besonders für sein Projekt «Speranza» gewürdigt, das bis heute rund 8000 Ausbildungsplätze für Jugendliche geschaffen hat, die bei der Lehrstellensuche besondere Schwierigkeiten hatten. «Speranza» gibt es fast in allen Kantonen der Schweiz und wird von Unternehmern, Bund, Kantonen, privaten Gönnern, Spendern und von Otto Ineichen selbst finanziert, heisst es weiter.

Daneben kreierte der Luzerner Nationalrat die Internetplattform «Job Passerelle». Diese Webseite will Behinderten qualifizierte Arbeitsplätze vermitteln. Mit diesen Projekten habe Otto Ineichen vielen Jugendlichen in der Schweiz einen grossen Dienst geleistet, heisst es in der Mitteilung. Daher sei er der 2. Preisträger des «Prix Jeunesse».

ana