PROGNOSE: Luzerner Wirtschaft soll weiterhin wachsen

Trotz internationaler Finanz- und Kreditkrise soll das Bruttoinlandprodukt (BIP) der Luzerner Wirtschaft im laufenden Jahr um rund 2,2 (2007: 2,6) Prozent wachsen. Das geht aus der Prognose von Luzerner Kantonalbank und BAK Basel Economics hervor.

Drucken
Teilen

Mit diesen 2,2 Prozent liege das Wachstum der Luzerner Wirtschaft in der Bandbreite der Aussichten für die ganze Schweiz, heisst es in der Medienmitteilung vom Montag.

Weiterhin erfreulich sei die Arbeitlosenquote von 2,1 Prozent im Jahresmittel 2007; 2006 lag sie bei 2,7 Prozent. Für das laufende Jahr rechnen Kantonalbank und BAK mit einer weiter sinkenden Arbeitlosigkeit.

sda