Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Projekt «Fels»: Es fehlen noch 2 Millionen

Im Frühling 2018 soll der Bau des Projekts «Fels» im Gletschergarten Luzern beginnen. Das Erweiterungsprojekt kostet 20 Millionen Franken. Davon sind mittlerweile 18 Millionen Franken zugesichert – unter anderem je 3 Millionen von Kanton (Lotteriefonds) und Stadt Luzern. Es fehlen also noch 2 Millionen Franken, die der Gletschergarten nun bei privaten Spendern auftreiben will. «Ich habe grosse Zuversicht, dass wir das Finanzierungsziel erreichen», sagt Gletschergarten-Direktor Andreas Burri. Das Projekt «Fels» sieht einen neuen Rundgang im Felsinnern mit einer Galerie und einem unterirdischen Bergsee vor. Zudem sollen Bereiche des Gletschergarten-Geländes zugänglich werden, die bisher für Besucher nicht offen waren. An den bestehenden Gebäuden sind ausserdem einige Umbauten geplant. Beim Gletschergarten hofft man, durch die neue Attraktion die Besucherzahl von heute 120 000 auf rund 150 000 pro Jahr zu steigern. (rk)

Infos: www.projekt-fels.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.