PROJEKT SEESICHT: Bauprojekt angepasst und weiterentwickelt

Das private Bauprojekt Seesicht wurde weiterentwickelt und angepasst. Nun kann die Vitznauer Auflage stattfinden.

Drucken
Teilen
Standortübersicht. (Bild pd)

Standortübersicht. (Bild pd)

Es ist soweit: Der Gemeinderat Vitznau kann die Änderungen im Bebaungsplan Dorfkern und im Zonenplan – zusammen mit dem Gestaltungsplan Unteraltdorf - öffentlich auflegen. Dies schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung.

Es sind Überbauungen an zwei Standorten geplant:

Standort A Rigibahndepot: Das private Projekt Seesicht sieht beim Standort A eine Wohnüberbauung auf dem Rigibahndepot vor. Geplant sind drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 15 Wohnungen und drei Atriumhäuser in einer begrünten Anlage. (Ein Atriumhaus ist ein Haus, das in seiner Mitte einen zum Himmel geöffneten zentralen Aussen-Raum, ein Atrium, besitzt. Das Licht wird über eine Öffnung im Dach zu den Räumen geführt.)

Standort B Unteraltdorf: Damit das Bahndepot überbaut werden kann, wird der grösste Teil der Parkplätze in das Unteraltdorf verlegt. Im Unteraltdorf (Standort B) ist daher ein Parkhaus für öffentliches und privates Parkieren geplant. Auf diesem Parkhaus werden zudem fünf Wohnbauten mit je drei Wohnungen erstellt.

Für die Ausgestaltung des Projektes Seesicht werden folgende Planungsgrundlagen angepasst:

? Änderung Sonderbauzone Rigi Bahnen im Bebauungsplan Dorfkern mit Anpassung der Bauvorschriften zum Bebauungsplan Dorfkern

? Teiländerung Zonenplan im Unteraltdorf (ab Altdorfbach bis und mit Schotterplatz) mit Anpassung der Bauvorschriften im Bau- und Zonenreglement: Umzonung von der «Zone für öffentliche Zwecke» in die «Wohn- und Parkhauszone Unteraltdorf»

? Privater Gestaltungsplan «SeeSicht 1», Unteraltdorf für die Überbauung des Projektes Seesicht

? Gestaltungsplan «Seesicht 2», Unteraltdorf für die Restparzelle der Einwohnergemeinde Vitznau

Die Auflage erfolgt in der Zeit vom 17. August bis 15. September. Am Donnerstag, 27. August, findet ein weiterer öffentlicher Informationsabend statt.

sab